Meine Reise nach Südafrika liegt zwar schon einige Jahre zurück, nichtsdestotrotz wollte ich euch die tollen Bilder nicht vorenthalten und vielleicht spielt ja der ein oder andere mit dem Gedanken mal das Land zu bereisen. Deshalb berichte ich euch ein bisschen von meinen Erfahrungen. Ich hatte das Glück 2 Wochen mit meiner Schwester durchs Land reisen zu können. Da ich für ein Praktikum schon vor Ort war, konnte ich viele Unterkünfte von Südafrika aus organisieren. Es ist aber genauso gut möglich alles von Deutschland aus vorzubereiten. Vor allem wenn man sich ein Auto mieten möchte, empfiehlt es sich dieses von Deutschland aus zu buchen, da dann Deutsches Recht gilt (sollte mal etwas passieren…man weiß ja nie).

Unsere Reise führte von Kapstadt über Montagu nach Knysna, dann weiter nach Jeffrys Bay bis nach Port Elizabeth (ca. 789 km).
Zurück ging es von Port Elizabeth nach Plettenberg Bay, über Mossel Bay zurück bis nach Kapstadt (ca. 763 km).

 

Highlights in den einzelnen Städten:

Plettenberg Bay


Seaview Lion Park

Addo Elephant Park

 

Kapstadt

Für alle die ein bisschen sparen wollen, empfiehlt es sich im Oktober zu reisen, denn dann sind die meisten Unterkünfte billiger, da der Südafrikanische Sommer erst ab November beginnt. Wir hatten im Oktober auch schon schönes Wetter und konnten uns an den Strand legen, ins Meer haben wir uns allerdings nicht getraut 😀

Wer das volle Sonnenprogramm erleben möchte, der sollte ab Dezember bis März reisen. Dann allerdings sind die Preise deutlich höher. Und wer sich ein Auto mieten möchte braucht unbedingt einen internationalen Führerschein. Mit dem Auto kommt man am besten und flexibelsten voran. Wenn ihr eure Reise noch besser planen wollt, dann schaut doch auch gerne bei meiner Reisecheckliste vorbei, damit ihr auch nichts vergesst für euren nächsten Urlaub.