Hello 2018

Hallo meine Lieben, ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und der Januar hat euch nicht kalt erwischt? Mir persönlich geht das alles immer viel zu schnell, gerade war man quasi noch voll im vorweihnachtlichen Stress und dann kommen die Festtage und ehe man sich versieht ist auch schon alles wieder vorbei und wir müssen das alles hinter uns lassen. Überall lese ich nur noch Jahresrückblicke und deshalb habe ich mich hier bewusst dagegen entschieden. Ich finde es zwar gut ein Jahr Revue passieren zu lassen und zu reflektieren, aber wir müssen ja auch nicht immer alles mit der Welt da draußen teilen.

Mit Eintritt des ersten Arbeitestages ist bei mir auch wieder Routine eingezogen und die ganze Reflektion, die ich im alten Jahr nicht geschafft habe, hole ich jetzt so langsam nach. Bei mir sieht das dann eher so aus, dass ich mir Gedanken über das neue Jahr mache, was kann ich ändern, was will ich weiterhin so machen wie im letzen Jahr? Und dann gibts da ja noch die guten Vorsätze. Was haltet ihr davon? Ich bin da zwiegespalten, denn klar ist, wenn man sich zu viel vornimmt ist man am Ende nur enttäuscht weil man seine Vorsätze nicht einhalten bzw. durchziehen kann. Aus diesem Grund sehe ich das ganze nicht so eng. Es ist schön wenn sich einige Dinge ändern, aber vieles benötigt auch einfach etwas Zeit und manche Veränderungen können halt nicht von heute auf morgen stattfinden.

 

                 

 

My Soul feels change

Seit dem neuen Jahr fühle ich, dass es ein Jahr der Veränderung werden wird bzw. kann. Im privaten wird sich bei mir einiges ändern aber auch sonst habe ich im Gefühl, dass mein Leben insgesamt Veränderung benötigt. Generell fallen mir Veränderungen immer ziemlich schwer, aber ich bin froh, dass ich immer jemand an meiner Seite habe, der mich unterstützt. Ich glaube oft fehlt uns einfach der Mut und die Ausdauer neue Sachen durchzuziehen, weil wir Angst vor der Reaktion unserer Mitmenschen haben. Aber davon sollten wir uns nicht abschrecken lassen, denn nur wir selbst sind für unser Glück verantwortlich. Und wenn ein neues Vorhaben scheitert? Dann ist das halt so. Unser Leben ist ja schließlich dazu da, auch mal Fehler zu machen, hauptsache wir lernen am Ende daraus.

Der heutige Fashion Mix aus Rosa und Grau beschreibt für mich perfekt den ersten Monat des neuen Jahres. Zu Anfang benötigen wir definitiv etwas frisches und leichtes, denn wir können all unser Altlasten hinter uns lassen. Wenn meine Seele eine Farbe wäre, dann wäre es wohl ein wunderschönes Rosé. Mein absoluter Favorit im Moment. Nichts desto trotz befinden wir uns immer noch im Winter und deshalb wird sich wohl auch nicht jeder direkt in zarte Frühlingsfarben werfen. Hier kommt ein helles Grau ins Spiel. Es ist gedeckt aber dennoch frisch und kein bisschen traurig, wie das dunkle Farben oft an sich haben. Zusätzlicher Bonus ist natürlich, dass sich die beiden Farben perfekt miteinader kombinieren lassen.

 

          

 

 

  1. rosa Sweater: Hollister | 2. rosa Satintop: H&M | 3. Puderrosa Schal: H&M | 4. knöchelhohe Sneaker: H&M | 5. graues Kleid: Hollister | 6. grauer Pullover: H&M | 7. graue Mütze: H&M

Was sind eure Januarfarben? Habt ihr euch besondere Vorsätze für 2018 vorgenommen oder lasst ihr das Jahr eher auf euch zukommen?

Eure